Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen

auf meiner Website.

Gutes muss nicht teuer sein.

Das bin ich

Mein Name ist Heiko Warnken und bin im Jahr 2001 durch den grünen Star erblindet.
Hier mein Steckbrief:
Ein Foto von Heiko
NameHeiko Warnken
Geborenim Dezember 1964
SchulbildungHauptschulabschluss (1980)
weiterführender AbschlussMittlere Reife (1985)
erlernter BerufKaufmann für Bürokommunikation (1991)
Seit 1991mehrere Fortbildungs- und Umschulungsmaßnahmen in Soest, Stuttgart, Bremen und Düren

Kenntnisse EDV

Schon 1980, als die ersten Heimcomputer erschwinglich wurden, habe ich mich mit der EDV beschäftigt. Zunächst nannte ich einen Sinclair ZX Spektrum mein Eigen, stieg dann schon bald auf einen Schneider CPC464, dann auf einen Schneider CPC6128 um. Auf diesen Geräten programmierte ich meine ersten kleinen Programme und entwickelte auf dem Schneider CPC6128 ein Haushaltsbuch. Später stieg ich auf einen Atari 800 und dann auf einen Atari XE um, auf dem ich dank der gängigen 3,5 Zoll Disketten dann auch eine richtige kleine Buchhaltung programmieren konnte. 1990 lernte ich zum ersten Mal einen PC von IBM kennen, an dem ich während meiner Ausbildung täglich zu arbeiten hatte. Dieser Rechner begeisterte mich und ich schaffte mir noch während der Ausbildung einen Schneider PC mit 2 Diskettenlaufwerken an. Seit dieser Zeit blieb ich bis 2000 bei IBM-kompatiblen PCs und arbeitete mit Windows.

2000 erfolgte dann der nächste große Umstieg. Ich kaufte mir meinen ersten Apple-Rechner. Mit dem kam ich jedoch wegen meines schlechten Sehvermögens gar nicht klar und Hilfstechnologien wie eine Sprachausgabe gab es nicht. So trennte ich mich einige Wochen später von diesem Apple-Rechner und legte mir erneut einen PC mit Windows und Jaws zu.
Viele Jahre später, im Jahr 2010, erfolgte dann ein erneuter Umbruch. Ich bekam in der Mailingliste "TukSub" mit, dass das iPhone 4 einen sehr gut zu bedienenden Screenreader namens Voiceover besitzt und hörte mir dazu auch einige Podcasts an. Das, was ich in den Podcasts zu hören bekam, begeisterte mich und so schaffte ich mir 2010 mein erstes iPhone von Apple an. Hätte ich damals geahnt, wie dieses kleine Gerät mein Leben verändert, hätte ich wohl Angst davor gehabt. Irgendwann im letzten Quartal 2012 legte ich mir dann das iPhone 4S zu.
Ich war so sehr von diesem modischen Telefon begeistert, dass ich mir 2013 mein erstes MacBook anschaffte, ein MacBook Pro aus Mitte 2012, welches heute noch seine Dienste zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt. Bevor ich dieses Gerät anschaffte, hörte ich abermals dazu einen Podcast, der mich begeisterte. Apple hat in den letzten Jahren doch viel für blinde User getan und einen Screenreader namens Voiceover ins System integriert. So kaufte ich mir dieses ein Jahr alte Notebook im Jahr 2013 und war von Anfang an begeistert. Auspacken, einschalten und das Gerät spricht mit mir. Ein Fortschritt, den ich bei Windows stets vermisst hatte.

Und nun Schulungen

Wenn mich ein Gerät fasziniert, wie das MacBook Pro, will ich möglichst viel darüber wissen. So saß ich 3 Jahre lang jeden Tag mehrere Stunden vor dem Mac und lernte täglich Neues. In den verschiedenen Mailinglisten, in denen ich tätig bin, brachte ich viele Tipps und Hilfestellungen ein. Ende 2015 wurde ich dann von verschiedenen Listenteilnehmern gefragt, warum ich eigentlich keine Schulungen anbiete, denn ich würde doch sehr viel Wissen besitzen.
Diese Frage hatte ich mir dann auch gestellt. Mehr dazu aber auf den nächsten Seiten.

Ich freue mich, wenn Dir diese Seite gefällt und Du selbst eine Schulung möchtest oder jemanden kennst, der eine Schulung gebrauchen könnte.
Heiko Warnken